Niedersachen klar Logo

Die zulässigen Fanggeräte

Die zulässigen Fanggeräte sind abhängig von der Art Ihres Fischereierlaubnisscheins. Je nach Art Ihres Erlaubnisscheins variieren also auch die zulässigen Fanggeräte.


Die folgenden Fanggeräte sind für jede Art Ihres Erlaubnisscheins zulässig: 5 Handangeln,1 Podder (Piere), 1 Senke

Für die mittlere Karte sind zusätzlich zulässig: 4 Garnreusen Bügelhöhe bis 50 cm oder 2 bis 100 cm, Grundschnur bis 100 Haken

Für die große Karte sind zusätzlich zulässig: 20 (Kunststoff-)Körbe oder 10 Garnreusen Bügelhöhe bis 50 cm oder 5 über 100 cm, 1 Hamen mit max. 2 m Kantenlänge, Grundschnur bis 100 Haken, Baumkurren für den Krabbenfang in der Hobby­fischerei nur bei Bootslänge unter 8 m, Baumkurrenlänge max. 3 m bei einer Kurre, 4 m gesamt bei mehreren Kurren

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln